WahlkampfNach einem kräftigen Endspurt geht der Wahlkampf heute zu Ende. An zahlreichen Infoständen kämpfte die CDU bis zuletzt um jede Stimme - jetzt sind die Wählerinnen und Wähler gefragt. Das Oberhausener Ergebnis mit allen Zwischenständen ist auf der Webseite der Stadt mitzuverfolgen. Traditionell versammeln sich die Parteien am Wahlabend im Rathaus. Im Raum 170 finden Sie die Wahlparty der CDU.

Die jüngsten Ereignisse bei der OGM und die Umwandlungsbestrebungen bei der Stoag rufen bei der CDU große Besorgnis hervor. „Wir befürchten, dass da, wo die Stadt mit ihren Unternehmen Vorbild sein sollte, ein falscher Weg eingeschlagen wird, " so Wilhelm Hausmann, Kreisvorsitzender der CDU.

Weiterlesen ...

van dinther_640Große Unterstützung für den Wahlkampf im Ruhrgebiet leistete einmal mehr Bundeskanzlerin Angela Merkel. Gemeinsam mit NRW-Spitzenkandidat Norbert Röttgen, NRW-Generalsekretär Oliver Wittke und Bundes-Generalsekretär Hermann Gröhe kam sie nach Gelsenkirchen um dort im schönen Stadtteil Buer vor über 2.000 Menschen zu sprechen. Auch Wilhelm Hausmann war in Gelsenkirchen dabei und traf erneut auf Angela Merkel und Norbert Röttgen.

Weiterlesen ...

Auf dem MarktProminente Unterstützung bekam Wilhelm Hausmann in seinem Wahlkampf: CDU-Generalsekretär Oliver Wittke kam auf den Schmachtendorfer Markt um seine Oberhausener Parteifreunde im Wahlkampf zu unterstützen. Hausmann: "Oliver Wittke hat sich nicht auf einer Bühne präsentiert und von oben herab erklärt, wie man Politik macht, sondern wir haben ganz einfach mit den Menschen in Schmachtendorf gesprochen."

Weiterlesen ...

STOAG-LOGO„An allen Gremien vorbei soll bei der Stoag die Änderung der Rechtsformdurchgepaukt werden, das zeigt einmal mehr die Selbstherrlichkeit und das Selbstverständnis der Oberhausener SPD!“
Mit diesen Worten begründete Stoag-Aufsichtsratsmitglied und CDU-Parteichef Wilhelm Hausmann seinen Antrag auf eine Sondersitzung des Aufsichtsrates. 
 

Weiterlesen ...