CDU lädt zu einer Informationsveranstaltung vor Ort

Bereits im September 2009 wurde das Freibach Alsbachtal gegen den Protest vieler Tausend Oberhausenerinnen und Oberhausener geschlossen, doch die Geschichte über die Verwendung des Geländes geht bis heute weiter und wird noch immer teilweise kontrovers diskutiert. Im Rahmen ihres Sommerprogramms will die Oberhausener CDU sich nun vor Ort über den Stand der Dinge informieren und lädt dazu interessierte Bürgerinnen und Bürger ein.

Weiterlesen ...

Wilhelm Hausmann MdL begrüßt Richterspruch zum Besoldungsgesetz

„Ein gutes Urteil auch für die vielen Menschen, die in unserer Stadt als Beamte mit großem Einsatz ihrer Beschäftigung nachgehen, ohne eine angemessene Steigerung ihrer Bezüge zu erhalten." Mit großer Zustimmung kommentierte der Oberhausener Landtagsabgeordnete Wilhelm Hausmann (CDU) den Richterspruch des Landesverfassungsgerichtshofs in Münster, der in seltener Deutlichkeit festgestellt hatte, dass das Besoldungsgesetz der rot-grünen NRW-Regierung gegen die Landesverfassung verstößt. Die festgestellte Verfassungswidrigkeit betrifft Landesbeamte zum Beispiel bei der Polizei ebenso wie auch Kommunalbeamte in den Rathäusern.

Weiterlesen ...

Klare und mutige Alternativen der CDU

Kurz vor der Kommunalwahl am 25. Mai sprach die Redaktion der Zeitung „klartext" mit dem äußerst zuversichtlichen Oberhausener CDU-Parteivorsitzenden Wilhelm Hausmann. Hier ist das Interview im Wortlaut.

Weiterlesen ...

Oberhausen ist eine der wenigen Revierstädte, in denen es noch Industrie- und Gewerbeflächen in nennenswertem Umfang gibt. Aber dieser Vorteil wird unter Rot-Grün nicht genutzt. Deshalb ging die CDU unter Führung ihres Vorsitzenden Wilhelm Hausmann auf Bus-Tour, bei der den Teilnehmer erläutert wurde, was in dieser Stadt alles an wirtschaftlicher Entwicklung möglich wäre, wenn man denn nur die Initiative ergreift und es richtig anstellt.

Weiterlesen ...

CDU beendet die Serie ihrer politischen Stadtrundgänge

Mit Hoffnung, aber auch mit Skepsis schauen Kaufleute und Bewohner der Sterkrader Innenstadt in die nähere und weitere Zukunft. Dies ist das Fazit des letzten politischen Stadtrundgangs, der die CDU diesmal durch das Stadtteilzentrum im Oberhausener Norden führte. „Zu wenig Grün, zuviel Dreck, zu wenige Fachgeschäfte, zuviel Handyläden", bei den Zwischenstopps des Spaziergangs mit CDU-Chef Wilhelm Hausmann an der Spitze klang die Kritik fast immer gleich. „Herr Funke liefert ein positives Beispiel für privates Engagement", lobte dagegen Hausmann den Investor und Apotheker Carl Funke senior, der sein Bekenntnis zum Standort mit dem Neubau des Ärztehauses erneuert hatte.

Weiterlesen ...